Milondola bietet neu Berufsausbildung

Milondola bietet neu BerufsausbildungIm Juni haben15 ehemalige Schülerinnen in Ikoma mit einer Schneiderinnenlehre angefangen. Aganza Bagalwa, eine talentierte Schneiderin aus der Gegend, zeigt den Frauen, wie man Stoff misst, zuschneidet und daraus Schuluniformen und Kleider näht. Damit beginnt ein neues Kapitel für unsere Partner-Organisation Milondola. Seit Jahren bestürmen uns Jugendliche Read more…

COVID 19

Unsere Lehrer initiieren COVID-informations-Kampagne Das Leben in einem ostkongolesischen Dorf ist auch ohne COVID schwer genug für die meisten Familien. Sie haben im Schnitt etwa 7 Kinder und kaum einen ganzen Dollar pro Tag zum Leben. Darum bat uns das Schulteam schon im April um Geld für eine Informations-Kampagne zum Read more…

Berufungsprozess im Fall Kamehre

Kabinettschef Vital Kamerhe und der libanesische Geschäftsmann Samih Jammal waren in erster Instanz wegen Unterschlagung öffentlicher Gelder, Korruption und Geldwäsche zu 20 Jahren Zwangsarbeit verurteilt worden. Das Berufungs-Gericht trat am 24 Juli im Kongresszentrum nahe dem Zentralgefängnis in Kinshasa zusammen, wo die Angeklagten einsitzen. Das Berufungsgericht kann den Prozess entweder Read more…

Keine Maske –> 5000 Francs Busse

Mit 5000 Francs büsst die Polizei in der Hauptstadt Kinshasa Menschen, die ohne Schutzmaske unterwegs sind. Das hat der Gouverneur der Hauptstadt verkündet. Dies entspricht etwa 2.65 CHF. Als Vergleich: Der Staat zahlt Primar-Lehrkräften in grossen Städten 200 Franken, auf dem Land – auch in Ikoma – etwa 100 Franken.